Tag Archive

Tag Archives for " Schweinezyklus "
1

Schweinezyklus – Nein, man kann das nicht essen

Es gibt wieder ein paar Ideen zum Thema Öl und Schweinezyklus, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Wer jetzt beim Wort Schweinezyklus und Öl keinen vernünftigen Zusammenhang erkennen kann, soll bitte nicht beunruhigt sein.

Schweinezyklus ist ein Begriff ursprünglich aus der Agrarwissenschaft und bezeichnet eine periodische Schwankung auf der Angebotsseite, wie sie exemplarisch ursprünglich auf dem Markt für Schweinefleisch von Arthur Hanau in seiner Dissertation über Schweinepreise 1927 dargestellt wurde. Der Begriff ist mittlerweile auch in der Wirtschaftswissenschaft verbreitet.

 

Hohe Ölpreise führen zu hohen Investitionen in die Infrastruktur von Ölmultis. Das daraus folgende hohe Angebot führt zu einem Überangebot und zu fallenden Preisen. Daraufhin fällt die Produktion. Dies hat einen Nachfrageüberschuss zur Folge, was wieder zu steigenden Preisen führt. Die Zeitspanne zwischen hohen und niedrigen Ölpreisen sind jedoch nicht genau vorherzusagen.

Bereits am 31. August diesen Jahres habe ich einige Gedanken zu diesem Thema verfasst. Neben der hohen Produktion in den erdölexportierenden Staaten kommt eine schwache Weltwirtschaft hinzu. Vor allem China und andere Schwellenländer haben aktuell mit einigen hausgemachten Problemen (Währung, Bürokratie, usw.) zu kämpfen.

Die aktuellen Lagervorräte für Öl sind Berechnungen der OPEC zu Folge derzeit um 210 Millionen Barrel über dem Fünf-Jahres-Schnitt. Ölmultis versuchen die aktuelle Situation mit einem Bündel an Maßnahmen zu bekämpfen:

  • Kündigungen
  • Kürzung bei den Investitionsausgaben
  • und verschieben von Explorationsprojekten

sind gängige Mittel der Ölmultis.

Die ersten Investoren haben bereits begonnen, auf eine Trendwende beim Ölpreis zu spekulieren. So sind die Netto-Long-Positionen für die US-Sorte WTI in der Handelswoche, die am 3. November endete, um 20 Prozent auf 172.052 Futures und Optionen nach oben geschossen. Die Netto-Long-Position wird berechnet, wenn man von der Zahl der Futures und Optionen auf steigende Kurs (Long) jene auf fallende Kurse (Short) abzieht.

 

Wie sind Eure Gedanken zum Thema Öl?

 

Nachtrag vom 21.02.2016:

Bitte denkt auch mal beim Tanken über Eure Investments nach:

Die Preise für Öl sind um 70 % gefallen. Der Sprit Preis hat sich nicht einmal halbiert.

Stichwort Preiselastizität

 

Update: Interessantes aus der Medienwelt

Der nächste Beitrag aus der Süddeutschen Zeitung passt perfekt zu meinen Gedanken zum Thema Öl:

Der Beitrag aus der SZ zeigt, dass Öl einem sogenannten „Schweinezyklus“ folgt. D. h. nach jedem Überschuss fallen die Produktionen und im Anschluss steigt wieder der Preis (sehr vereinfacht). Zum Thema „Schweinezyklus“ habe ich noch einen eigenen Beitrag verfasst.

Ich bin davon überzeugt, dass aktuell im Bereich Öl unterbewertete Unternehmen gekauft werden können.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück